📦 Versandkostenfrei ab 55€ (DE) oder 160€ (EU) 📦
0
Dein Warenkorb
0
📦 Versandkostenfrei ab 55€ (DE) oder 160€ (EU) 📦
0
Dein Warenkorb
0

Monstera Variegata Steckling bewurzeln

Deinen Monstera Variegata Steckling kannst du auf drei verschiedenen Arten bewurzeln. In diesem Beitrag erfährst du die Vor- und Nachteile dieser drei Bewurzelungsvarianten.

Monstera Variegata Steckling bewurzeln in Wasser

Die wohl einfachste Variante ist die Bewurzelung des Stecklings in Wasser. Die Luftwurzel sollte dabei möglichst knickfrei in ein passendes Glas gelegt werden. Fülle jetzt noch Wasser ein bis die Luftwurzel vollständig bedeckt ist. Fürs erste bist du fertig. Nun dauert es ca. 2-8 Wochen bis du die ersten Wurzeln zu sehen bekommst. Ich empfehle dir das Wasser regelmäßig zu wechseln, damit beugst du Fäulnis an den Schnittstellen vor.

2. Monstera Variegata Steckling in Sphagnum Moos bewurzeln

Die aufwendigste Methode ist die Bewurzelung in Sphagnum Moos. Sie bietet den Vorteil, dass man sieht wenn der Steckling Wurzeln schlägt. Allerdings hat man mehr Aufwand bei der Bewurzelung und erzielt nicht die besten Ergebnisse.

3. Die effektivste Variante: Monstera Variegata Steckling bewurzeln in Anzuchterde

Die beste Methode den Steckling sicher zu vermehren ist die Bewurzelung in Anzuchterde. Dabei gehst du wie folgt vor: Die Luftwurzel sollte in einen passenden Topf (ca. 10cm Durchmesser) gelegt werden. Sollte die Luftwurzel zu lang sein, kannst du diese entweder rund am Topfinnenrand entlang legen, oder diese auf einige Zentimeter einkürzen. Das Einkürzen der Wurzel sorgt für eine schnellere Wurzelbildung. Im nächsten Schritt füllst du den Topf mit Anzuchterde auf, es ist unbedingt darauf zu achten, dass Anzuchterde verwendet wird. Diese Erde hat spezielle Nährstoffe welche für schnellere Wurzelbildung sorgen.

Luftwurzel in den Topf einlegen / kürzen

Vermeide unbedingt Knicke und kürze deine Luftwurzel auf ca. 5cm ein.

Erde auffüllen

Fülle den Topf mit Anzuchterde auf.

Tipp: Je nach Erde kann es ratsam sein diese durch bestimmte Substrate wie Perlite, Rindenmulch oder Blähton aufzulockern. Gebe dazu einfach 70% Erde und 30% Substrat in ein Gefäß und vermische diese.

Angießen

Luftfeuchtigkeit erhöhen

Indem du eine Mülltüte über die angehende Pflanze stülpst erhöst du die Luftfeuchtigkeit und hilfst deiner Pflanze somit beim anwachsen.

Weiterer Verlauf

Jetzt ist warten angesagt, es ist wichtig die Pflanze nicht zu oft zu gießen. Es gilt Staunässe unbedingt zu vermeiden. Die Anzuchterde ist besser zu trocken als zu nass. Solltest du eine Tüte über der Pflanze haben, so musst du ca. alle 2-3 Wochen ein wenig gießen. Ein guter Indikator um festzustellen, ob deine Pflanze Wasser benötigt ist das Gewicht. Hebe den Topf inklusive Steckling an und höre auf dein Gefühl.

Düngen

Sobald deine Pflanze beginnt auszutreiben, kannst du mit flüssigem Grünpflanzendünger düngen. Halte dich dazu an die Anweisungen auf deiner Verpackung.

Umtopfen

Wenn deine Monstera 1-2 Blätter hat wird es in der Regel Zeit für ein größeren Topf. Wähle den Topf ca. 20-30% größer als der vorherige.

Fazit

Die besten Erfolgschancen deinen Monstera Variegata Steckling zu bewurzeln bietet die Variante mit Anzuchterde, zusätzlich macht diese auch weniger Arbeit. Wenn du dennoch sehen willst was dein Steckling gerade macht, solltest du diesen in Moos oder Wasser bewurzeln. Egal für welche Variante du dich entscheidest, eine hohe Luftfeuchtigkeit unterstützt den Monstera Steckling beim Wurzeln.

10%

Rabatt, speziell für dich 🎁

Trag dich ein für deinen exklusiven Rabatt und bleib auf dem Laufenden über unsere neuesten Produkte und Angebote!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »